Erwin J. Bowien (1899 - 1972)
Das schöne Spiel zwischen Geist und Welt
St. Benedikt
    Home    |    Aktuelles    |    Mitteilungen     |    Kontakt     |    Impressum  
Vita Erwin Bowien
1899 - 1932
1932 - 1945
1945 - 1972

Bildergalerie
Niederlande
Puppengalerie
Rhein
Schweiz
Selbstportrait
Skandinavien
Solingen

Publikationen
Kataloge u. Monographien
Periodika
Filme
Zeitungsartikel

Der Künstler
Einführung in die Kunst
Ausstellungen zu Lebzeiten
Aktivitäten nach dem Tode
Manuskripte
Texte über Erwin Bowien
Fotogalerie


Ausstellungen und Aktivitäten nach dem Tode des Künstlers

  • 1973 Springe/Deister: Ausstellung im Kreisheimatmuseum (25.8.bis 30.9).
    Einführungsrede: Hans Karl Pesch.
  • 1974 Weil am Rhein : Ausstellung im Wohnhaus Bowiens (2. bis 14.01. und 1.bis 15.12.). Einführungsrede: Hans Karl Pesch.
    Rabat/Marokko : Ausstellung im Goethe-Institut (4.bis 14.12.).
    Eröffnung durch den deutschen Botschafter Dr. Hendus.
  • 1975 Weil am Rhein : Haus der Volksbildung (3.bis11.5.). Eröffnung durch Dr. E. M. Fallet, Bern.
    Solingen : Deutsches Klingenmuseum (15.5. bis 13.7.), gemeinsam mit Bildern seines Lehrers Robert Engels.
    Einführungsrede: Hans Karl Pesch. Es wurden Lieder von Werner
    Krahnert nach lyrischen Gedichten von Hanns Heinen in Uraufführung
    vorgetragen.
    Am 27.05.1975 hielt Dr. Dieter Freiling im Solinger Rotary-Club
    einen Vortrag zum Thema "Die Fülle des Lebens - gesehen von
    den Künstlern Erwin Bowien, Hanns Heinen und
    Bettina Heinen-Ayech". Dazu Präsentation von Bildern Bowiens durch Bettina Heinen-Ayech.
  • 1976 Gladbeck (Stadt Bottrop): Wasserschloß Wittringen (14.3. bis 25.4)
    Einführungsrede: Hans Karl Pesch
    Solingen (Klingenmuseum): Am 02. Oktober 1976 wurde der
    Freundeskreis Erwin Bowien e.V. gegründet.
    Erster Vorsitzender: Dr. Eduard M. Fallet, Direktor der
    schweizerischen Bundesbahn.
    Vorsitzende seit 1978: Bettina Heinen-Ayech.
  • 1977 Bern: Galerie d´Art Münster (25.1. bis 15.2.). Eröffnung durch
    Dr. E. M. Fallet.
    Weil am Rhein:
    Heimatmuseum der Stadt Weil am Rhein :
    Einweihung der Bowienstube. (22.Oktober). Einführende Worte:
    Dr. E. M. Fallet. Haus der Volksbildung / Weil am Rhein: (22. und 23.11.),
    Ausstellung aus Weiler Privatbesitz.
    Algier: Kunstverein, Galerie " Mohamed Racim " (15.11.bis 26.11)
    Die Schweizer Zeitschrift "Leben und Glauben" erscheint am
    17.9.1977 mit einem farbigen Titelblatt, einem Blumenbild (1962)
    von Erwin Bowien.
  • 1978 Buchschlag Dreieich : Bürgersaal (6.bis 17.09.), organisiert vom
    Kulturellen Förderkreis Buchschlag, eröffnet durch Bürgermeister
    Meudt und Vorsitzende Bettina Heinen-Ayech.
    Solingen : Hotel Stadt Solingen (31.8. bis 1.10.). Es wurden neue
    Kompositionen von Werner Krahnert nach Gedichten von
    Hanns Heinen in Uraufführung vorgetragen.
  • 1979 Weil am Rhein: Städtisches Heimatmuseum (3.9.), Gedenkfeier zum
    80. Geburtstag von Erwin Bowien.
  • 1980 Remscheid: Städtisches Heimatmuseum Remscheid-Hasten (6.7. bis
    24.8.). Eröffnungsrede: Hans Karl Pesch.
  • 1981 Solingen : Herausgabe einer Monographie über Erwin Bowien,
    verfasst vom Kunstkritiker und stellv. Vorsitzenden des Freundeskreises
    Erwin Bowien e.V. Herrn Hans Karl Pesch mit Beiträgen in
    englischer und französischer Sprache sowie 13 farbigen und
    33 schwarzweißen Abbildungen von Bildern und Zeichnungen.
  • 1982 Solingen : Ausstellung mit dem Titel "Bergisches Land" im
    Deutschen Klingenmuseum (11. bis 26.9.).
  • 1984 Weil am Rhein: Städtische Galerie Stapflehus (15.3.bis 8.4.)
    Solingen : Deutsches Klingenmuseum (19.8.bis 7.10).
    Thema: Darstellung des Rheins von seinen Quellen bis zu seinen
    Mündungen. Eröffnungsrede: Hans Karl Pesch.
  • 1985 Algier: Goethe-Institut (19. Bis 30.11.), unter der Schirmherrschaft
    des Deutschen Botschafters Dr. Heinz Dröge. Einführungsrede:
    Prof. Ali Ali-Khodja. Frau Marianne Kopatz sang Gedichte von
    Hanns Heinen, komponiert von Dr. Peter Költringer.
  • 1986 Solingen : Stadtsparkasse Solingen (16.9. bis 16.10.).
    Thema: Holland 1932-1942. Einführungsrede: Hans Karl Pesch.
    Erstmals wurden Arbeiten Bowiens der Öffentlichkeit zugänglich
    gemacht, die im Besitz des holländischen Königshauses sind.
    Es erschien ein Ausstellungskatalog, Text: Hans Karl Pesch.
    Weil am Rhein: Sparkasse Markgräfler Land (10.11. bis 2.12.).
    Thema: Holland 1932-1942. Eröffnungsrede: Alfred Dietz,
    Weil am Rhein.
    Veröffentlichung eines umfassenden Artikels von Alfred Dietz, mit zahlreichen Abbildungen in Heft 2 des Almanachs " Das Markgräfler
    Land" Jahrgang 1986.
  • 1988 Weil am Rhein: Sparkasse Markgräfler Land (23.8. bis 16.9.) unter dem Thema "Dreiländereck". Eröffnungsrede Bettina Heinen-Ayech.
    Remscheid : Theatergalerie (11.9. bis 23.10.).
    Einführungsrede: Hans Karl Pesch.
  • 1991 Solingen: Stadtsparkasse Solingen (10.9. bis 4.10.). Thema: Bildnisse und Portraits Solinger Bürger.
    Eröffnungsrede : Bettina Heinen-Ayech. Es erschien ein Katalog;
    Text: Diana Millies.
  • 1993 Algier/Solingen: Film von Hassan Bouabdellah über die
    Bowien-Schülerin Bettina Heinen-Ayech mit dem Titel : "Bettina
    Heinen-Ayech: Brief an Erwin Bowien". Es existiert eine französische Fassung mit dem Titel "Bettina Heinen-Ayech: Lettre à Erwin Bowien". Der Film wurde auf mehreren Fernsehkanälen in Europa und Algerien gesendet. Präsentationen in Museen und Kinematheken.
    Offizielle Selektion im Kulturfilmfestival von Montreal.
  • 1995 Solingen : Herausgabe der Autobiographie Erwin Bowiens "Das
    Schöne Spiel zwischen Geist und Welt - Mein Malerleben "
    ISBN 3-88234-101-7, mit 16 farbigen und 26 schwarzweißen
    Abbildungen.
  • 1996 Solingen: Hans Karl Pesch erstellt eine filmische Dokumentation einer Analyse von E. Bowiens Malstil, uraufgeführt 1996 in Schloss Burg anlässlich der Feier des 20-jährigen Bestehens des Freundeskreises Erwin Bowien e.V.
    Solingen: Bergisches Museum, Schloss Burg an der Wupper (22.9-
    Bis 20.10.).
    Eröffnungsrede : Bettina Heinen-Ayech.
    "Romerike Berge" Die Zeitschrift für das Bergische Land 46. Jahrgang 1996 Heft 3 erscheint mit einem farbigen Titelbild von Bowien aus dem Jahr 1950 (einem inzwischen abgebrochenen Wupperkotten) und einem Artikel mit vier farbigen Abbildungen von Hans Karl Pesch.
  • 1999 Solingen: Museum Baden (3.10. bis 15.11.), anlässlich des 100. Geburtstages von Erwin Bowien.
    Weil am Rhein: Städtische Galerie Stapflehus (20.11.bis19.12.),
    veranstaltet vom Städtischen Kulturamt.
    Solingen : Herausgabe des Werkverzeichnisses :
    Erwin Bowien (1899-1972) Werkverzeichnis-Catalogue Raisonné-
    Werkoverzicht ISBN 3-88234-101-7 Herausgegeben von
    Bettina Heinen-Ayech und dem Freundeskreis Erwin Bowien e.V.
    U-Form-Verlag, Solingen, 1999.
  • 2000 Paris: Der Verlag L´Harmattan publiziert Erwin Bowiens Tagebuch
    " Heures Perdues du Matin, Journal d´un Artiste Peintre, Alpes
    Bavaroises, 1944-1945). ISBN: 2-7475-0040-3
    Herausgegeben von Herrn Bernard Zimmermann, welcher den
    französischen Originaltext von Bowien in druckreifer Form brachte.
    2006 Solingen : Ausstellung in der Galerie Liberal (26.8-6.10.).
  • 2009 Erstellung einer Homepage für den Freundeskreis Erwin Bowien e.V.
  • 2010 Ausstrahlung einer Dokumentation im Bayerischen Fernsehen ( BR3 ) über Erwin Bowien in Kreuzthal-Eisenbach ( Erstausstrahlung 21.09.2010 ).
  • 2011 Philateliepreis für eine Ausstellung von Kunstpostkarten von Erwin Bowien.

Informationen
Bettina Heinen-Ayech
ist die wichtigste Schülerin von Erwin Bowien. Mit diesem Link gelangen Sie zu ihrer Homepage
. ...weiter zur Webseite

Amud Uwe Millies
ist ein weiterer Schüler von Erwin Bowien. Mit diesem Link gelangen Sie zu seiner Homepage.
...weiter zur Webseite

Der Freundeskreis
pflegt den künstlerischen Nachlass des Malers.
weiter...

Gästebuch
Über einen Eintrag in unserem
Gästebuch freuen wir uns.
...zum Gästebuch
Mailadressen
 Design: Barbara Rahlf